Empfehlung Ultraschallbad für Revisionen

DIY - Do it yourself!
joebar
Beiträge: 42
Registriert: Di, 17. Sep 2013, 7:54
Tauchgänge: 950
Ausbildung: Full Cave
Sidemount-System: XDeep Stealth 2.0
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Empfehlung Ultraschallbad für Revisionen

Beitragvon joebar » Fr, 17. Mai 2019, 6:08

Technik Seminar bei ProMarine in Gottmadingen.
https://promarine.de/2018/10/15/erweitertes-pro-marine-technikseminar-3/

Da wird dir geholfen

Benutzeravatar
Pareto
Beiträge: 46
Registriert: Fr, 10. Mai 2019, 11:22
Tauchgänge: 40
Ausbildung: CMAS **
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Empfehlung Ultraschallbad für Revisionen

Beitragvon Pareto » Fr, 17. Mai 2019, 6:14

Top, danke dir :)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Taucher sind Männer großer Muskelkraft mit gesunden Organen! Taucher sind Männer hoher geistiger Kräfte, von Verstand und einwandfreier Moral! (“Handbuch für Taucher” von Hermann Stelzer, Lübeck 1931)

Benutzeravatar
Jens
Beiträge: 53
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 17:16
Tauchgänge: 1250
Ausbildung: SSI, iac, iantd, TDI
Sidemount-System: XDeep Stealth
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Empfehlung Ultraschallbad für Revisionen

Beitragvon Jens » Fr, 17. Mai 2019, 7:58

Hallo,

Mares, ScubaPro, Poseidon bieten regelmäßig Seminare. Wäre interessant zu wissen, ob das Technikseminar von Promarine mit einem Zertifikat abschließt, das die Berechtigung zur Revision von Automaten der Marke x beinhaltet? Wichtig sind halt die regelmäßigen Updates bzw. Infos der Hersteller zu Modifikationen und Umbauten. Automaten sind keinHexenwerk, auch, wenn man bei alten ScubaPro-Reglern anderer Meinung sein kann. Kritisch sind manche Spezialwerkzeuge. So füllt man z. B. Atomic Automaten mit Fett. Das geht nur vernünftig mit dem passenden Spezialwerkzeug.
Gute vorbereitende Quellen sind Vance Harlow, Scuba Regulator Maintenance und Repair, sowie Pete Wolfinger, Scuba Regulator Savvy. Für Apeks speziell gibt/gab es ein Buch von Helge Weber, Wartung von Apeks-Atemreglern.

Liebe Grüße Jens

Benutzeravatar
Jens
Beiträge: 53
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 17:16
Tauchgänge: 1250
Ausbildung: SSI, iac, iantd, TDI
Sidemount-System: XDeep Stealth
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Empfehlung Ultraschallbad für Revisionen

Beitragvon Jens » Fr, 17. Mai 2019, 11:16

Hallo,

Werkzeug kriegt man hier, hier oder hier. Beim Einkauf aus nicht EU-Ländern zahlt man Einfuhrumsatzsteuer und gegebenenfalls Zoll. Es mag noch andere Anbieter geben. Das sind die, die ich kenne.

Das wichtigste Werkzeug ist in meinen Augen ein Manometer der Güte 1 oder 1.6 zur Prüfung des Mitteldrucks und der Montagehalter für die 1. Stufe (Schraubstock hat man ja). Eine Parallelzange ersetzt einen Schlüsselsatz. Für Apeksregler braucht man noch einen Hakenschlüssel. Die restlichen Werkzeuge, zumindest bei Apeks, machen die Montage bzw. die Einstellung an einigen Stellen komfortabler, sind aber nicht unbedingt notwendig. (Ich liebe mein Werkzeug zur Montage von Inflator- Oringen). Fehlt noch die Sonde. Dann muss man sich nur noch für eine Ultraschallflüssigkeit entscheiden.

LG Jens

Benutzeravatar
Pareto
Beiträge: 46
Registriert: Fr, 10. Mai 2019, 11:22
Tauchgänge: 40
Ausbildung: CMAS **
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Empfehlung Ultraschallbad für Revisionen

Beitragvon Pareto » Fr, 17. Mai 2019, 11:49

@Jens

Danke für die Links und Infos, ich habe eigentlich alles bis auf das Werkzeug zum einstellen des Mitteldrucks und das Ultraschallbad. Welche Sonde meinst du ?

Gruss Pareto
Taucher sind Männer großer Muskelkraft mit gesunden Organen! Taucher sind Männer hoher geistiger Kräfte, von Verstand und einwandfreier Moral! (“Handbuch für Taucher” von Hermann Stelzer, Lübeck 1931)

Benutzeravatar
Pareto
Beiträge: 46
Registriert: Fr, 10. Mai 2019, 11:22
Tauchgänge: 40
Ausbildung: CMAS **
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Empfehlung Ultraschallbad für Revisionen

Beitragvon Pareto » Fr, 17. Mai 2019, 18:14

@Jens

Noch eine kurze Frage, ich kenne es aus dem Beruf das Messequipment nach einer gewissen Zeit Justiert/Geprüft werden muss.
Ist das bei einem Manometer das zum einstellen des Mitteldrucks auch so oder ist die mögliche Abweichung zu gering ?

Gruss Petar


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Taucher sind Männer großer Muskelkraft mit gesunden Organen! Taucher sind Männer hoher geistiger Kräfte, von Verstand und einwandfreier Moral! (“Handbuch für Taucher” von Hermann Stelzer, Lübeck 1931)

Benutzeravatar
Jens
Beiträge: 53
Registriert: Sa, 24. Nov 2018, 17:16
Tauchgänge: 1250
Ausbildung: SSI, iac, iantd, TDI
Sidemount-System: XDeep Stealth
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Empfehlung Ultraschallbad für Revisionen

Beitragvon Jens » Fr, 17. Mai 2019, 19:14

Hallo,

Wir verwenden eine elektronische Prüfbank, die wir ab und zu justieren. War noch nie „verstellt“. Bei den manuellen Manometer habe ich nie eine Möglichkeit gesehen, diese zu justieren. Eine Angabe zur Benutzungsdauer kenne ich nicht. Heuser Tauchtechnik verkauft Manometer zur Mitteldruckmessung. Vielleicht kennen die einen Wert zur Benutzungsdauer?

Das Werkzeug zum Einstellen des Mitteldrucks ist beim Apeks ein Inbusschlüssel. :gruebel:

Suche mal nach Zahnarztsonde, das aber am besten aus Bronze oder Plastik.

Liebe Grüße Jens


Zurück zu „Bastelstunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast